Hier sind die 10 Gebote Bibel nahe erklärt

Die Zehn Gebote der Bibel sind zehn Gesetze in der Bibel, die Gott der Nation Israel kurz nach dem Auszug aus Ägypten gegeben hat. Die Zehn Gebote sind im Wesentlichen eine Zusammenfassung der 613 Gebote, die im alttestamentlichen Gesetz enthalten sind. Die ersten vier Gebote befassen sich mit unserer Beziehung zu Gott. Die letzten sechs Gebote befassen sich mit unseren Beziehungen zueinander. Die Zehn Gebote sind in der Bibel in Exodus 20,1-17 und Deuteronomium 5,6-21 festgehalten und lauten wie folgt:

1. Gebot: Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

2. Gebot: Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht missbrauchen.

3. Gebot: Du sollst den Feiertag heiligen.

4. Gebot: Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.

5. Gebot Du sollst nicht töten.

6. Gebot: Du sollst nicht ehebrechen.

7. Gebot: Du sollst nicht stehlen.

8. Gebot: Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.

9. Gebot: Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus.

10. Gebot: Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was dein Nächster hat.

 

Die 10 Gebote werden falsch verstanden

Viele Menschen betrachten die Zehn Gebote fälschlicherweise als ein Regelwerk, das, wenn es befolgt wird, den Eintritt in den Himmel nach dem Tod garantiert. Im Gegensatz dazu ist der Zweck der Zehn Gebote, die Menschen dazu zu bekommen, zu erkennen, dass sie dem Gesetz nicht vollkommen gehorchen können.

Soll das alles nun etwa bedeuten, dass Gottes Gesetz sündig ist? Natürlich nicht! Aber es ist doch so: Ohne die Gebote Gottes hätte ich nie erfahren, was Sünde ist. Würde es dort nicht heißen: »Du sollst nicht begehren … «, so wüsste ich nicht, dass mein Begehren Sünde ist. Die Sünde aber gebrauchte dieses Gebot des Gesetzes, um in mir alle möglichen Begierden zu wecken. Ohne das Gesetz ist die Sünde nämlich tot. Früher habe ich ohne das Gesetz gelebt. Erst seit das Gesetz mit seinen Geboten in die Welt kam, wurde auch die Sünde in mir lebendig, und damit brachte mir das Gesetz den Tod. So hat mich Gottes Gebot, das den Weg zum Leben zeigen sollte, letztlich dem Tod ausgeliefert. Denn die Sünde benutzte es, um mich zu betrügen: Die Gebote, die mir eigentlich Leben bringen sollten, brachten mir nun den Tod. (Römer 7,7-11)

Und daher die Barmherzigkeit und Gnade Gottes brauchen. Trotz der Behauptungen des reichen jungen Herrschers in Matthäus 19,16 kann niemand die Zehn Gebote vollkommen befolgen (Prediger 7,20). Die Zehn Gebote zeigen, dass wir alle gesündigt haben (Römer 3,23) und deshalb Gottes Barmherzigkeit und Gnade brauchen, die nur durch den Glauben an Jesus Christus möglich ist.

1. Gebot

1. Gebot: Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

2. Gebot

2. Gebot: Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht missbrauchen.

3. Gebot

3. Gebot: Du sollst den Feiertag heiligen.

Wo stehen sie?

Die 10 Gebote sind in der Bibel in Exodus 20,1-17 und Deuteronomium 5,6-21 festgehalten

 

Hier sind die 10 besten Lobpreislieder, kennst du sie?