Viele Menschen fragen sich: „Was ist eine Sekte“

Hast du dich auch schon mal gefragt: was ist eine Sekte? Wenn Menschen das Wort „Sekte“ hören, denken sie oft an eine Gruppe, die Satan anbetet, Tiere opfert oder an bösen, bizarren und heidnischen Ritualen teilnimmt. Aber was ist eine Sekte wirklich? In Wirklichkeit beinhaltet eine Sekte jedoch selten solche Dinge. Tatsächlich ist eine Sekte im weitesten Sinne des Wortes einfach ein religiöses System mit besonderen Riten und Bräuchen.

 

Definition einer SekteWas ist eine sekte

Normalerweise ist eine Sekte jedoch enger definiert, und das Wort bezieht sich auf eine Gemeinschaft, deren Mitglieder die ursprünglichen Lehren der Religion verzerren. In einem christlichen Kontext ist die Definition einer Sekte insbesondere „eine religiöse Gruppe, die eine oder mehrere der Grundlagen der biblischen Wahrheit leugnet“. Eine Sekte ist eine Gruppe, die Lehren lehrt, die, wenn sie nicht geglaubt werden, dazu führen, dass eine Person nicht gerettet ist. Sie behaupten, Teil einer Religion zu sein, aber sie leugnen die wesentlichen Wahrheiten dieser Religion. Daher leugnen Mitglieder christliche Sekten eine oder mehrere der grundlegenden Wahrheiten des Christentums, während sie immer noch behaupten, Christ zu sein.

 

Was sagt die Bibel über Sekten

Die beiden häufigsten Lehren christlicher Sekten sind, dass Jesus nicht Gott war und dass die Erlösung nicht allein vom Glauben kommt. Eine Leugnung der Gottheit von Jesus führt zu der Ansicht, dass der Tod Jesu nicht ausreichte, um für unsere Sünden zu bezahlen. Eine Verweigerung der Erlösung durch den Glauben führt dazu, dass die Erlösung durch unsere eigenen Werke erreicht wird. Die Apostel beschäftigten sich in den ersten Jahren der Gemeinde mit Sekten: So spricht Johannes in 1. Johannes 4,1-3 „Glaubt nicht jedem, der behauptet, dass Gottes Geist durch ihn redet. Prüft vielmehr genau, ob das, was er sagt, wirklich von Gottes Geist stammt. Denn in dieser Welt verbreiten viele falsche Propheten ihre Irrlehren. Den Geist Gottes erkennt ihr daran: Er bekennt, dass Jesus Christus als Mensch aus Fleisch und Blut zu uns gekommen ist. Jemand, der das leugnet, hat nicht den Geist Gottes, sondern aus ihm spricht der Geist des Antichristen. Dass dieser kommen wird, habt ihr schon gehört, ja, er ist schon jetzt in der Welt.“

So klar ist die Bibel zu dem Umgang mit Sekten

In 2. Johannes 1,7 steht: „Überall begegnen wir Menschen, die in der ganzen Welt ihre Irrlehren verbreiten. Sie behaupten, dass Jesus Christus nicht als Mensch aus Fleisch und Blut zu uns gekommen ist. Solche Leute sind Werkzeuge des größten Verführers und schlimmsten Feindes von Christus, des Antichristen.“

 

Beispiele für Sekten

Die beiden bekanntesten Beispiele für Sekten sind heute die Zeugen Jehovas und die Mormonen. Beide Gruppen behaupten, Christen zu sein, leugnen aber beide die Gottheit Jesu und die Erlösung allein durch den Glauben. Die Zeugen Jehovas und die Mormonen glauben an viele Dinge, die mit dem, was die Bibel lehrt, übereinstimmen oder ähnlich sind. Die Tatsache jedoch, dass sie die Gottheit von Jesus verleugnen und durch Werke eine Erlösung predigen, qualifiziert sie als Kulte. Viele Zeugen Jehovas, Mormonen und Mitglieder anderer Kulte sind moralisch gute Menschen, die wirklich glauben, dass sie die Wahrheit besitzen. Als Christen müssen wir hoffen und beten, dass viele Menschen, die an Sekten beteiligt sind, die Lügen durchschauen und sich zur Wahrheit durch den Glauben an Jesus Christus hinwenden.

 

Was sind keine Sekten

Nach diesem Beitrag weißt du, was eine Sekte ist und was nicht. Viele Menschen denken, dass evangelikale Gemeinden, wie Hillsong, Willow, Life Church oder andere modernen Kirchen Sekten sind. Diese Gemeinden sind keine Sekten, denn sie glauben nur an das, was in der Bibel steht.

 

Was ist an Halloween wirklich passiert?