Du dir hat vielleicht auch schon jemand mal gesagt: „Ich kann nicht etwas glauben, wenn es dafür kleinen Beweis gibt und es gibt keinen Beweis, dass Gott existiert“

Beweise gibt es in verschiedenen Formen, stell dir vor du kommst Abends nach hause von einem Date und in der Küche siehst du das der Müll ausgelehrt auf dem Boden liegt, der Blumentopf liegt zerstört auf dem Boden und Schuhe sind angefressen worden. (BILDER VON DEM MÜLLE IN VIDEO)  Währenddessen liegt dein Hund auf deinem Bett und schläft. Es gibt also ein paar Dinge die du weißt und ein paar Dinge die du nicht weißt. DU hast nie eine Überwachungskamera aufgestellt, also hast nicht irgendwelche direkten Beweise, aber alles was du siehst deutet darauf hin, dass dein Hund sich schlecht verhalten hat, bevor er eingeschlafen ist. Ist es möglich, dass dein Nachbar rüber gekommen ist und dein Haus durcheinander gemacht hat. Ja, aber, außer dein Nachbar ist sehr cringe, ist das nicht die beste Erklärung dafür.

Also wenn wir die beste Erklärung suchen für die Welt in der wir leben, haben wir 2 Punkte für dich.

 

1. Gott ist die beste Erklärung für den Ursprung des Universums

Früher wurde geglaubt, dass das Universum ewig ist, also schon immer war. Aber heute stimmen Atheisten und Gläubige überein, dass es einen Anfang gab (Neben bei, dass wissen wir Christen schon seit 2000 + Jahren), Es gab also einen Anfang als Zeit, Materie und das Universum entstanden ist. Atheisten glauben, dass alles aus nichts entstanden ist (Verrückt oder und da sagt mir einer nochmal, das die Trinität schwer zu verstehen ist). Aber Experimente der Wissenschaft sagen uns, dass gar nix aus nichts entstehen kann. Aber hier sind wir, was ist die beste Erklärung? Das es aus dem nichts kommt, oder das etwas außerhalb unseres Universums etwas kreiert hat? Ein Schöpfer ist die beste Erklärung für den Fakt, dass das Universum existiert.

 

2. Gott ist die beste Erklärung für Feinabstimmung im Universum

Das Universum existiert nicht nur es ist abhängig von vielen Bedingungen, die nicht nur notwendig dafür sind, dass Materie existiert sondern auch Leben. Zum Beispiel die stärke der Erdanziehungskraft, die große des Monds der die Welt in ihrer Ban hält und viele weitere hunderte von Bedingungen existieren die notwendig sind, dass wir Menschen existieren. Also was ist die beste Erklärung dafür? Niemand schaut auf eine Uhr und kommt auf die Idee, dass sie bei einer Expulsion in einer Uhrenfabrik entstanden ist. Kein Mensch sieht Graffiti an der Wand und glaubt, dass ein Tankwagen mit Farbe umgefallen ist (BILDER). Wenn wir ein Kunstwerk sehen dann glauben wir dass es einen Künstler und Schöpfer gibt, wie unsere Logik uns sagt, dass Ordnung nicht aus Unordnung kommen kann. Könnte etwas aus einem Zufall entstanden sein, JA, aber nicht tausende zur gleichen Zeit.

Wenn du glauben möchtest, dass Gott nicht existiert, dann wirst du einen Grund finden. Du kannst dich auch dazu überreden, dass dein Nachbar eingebrochen ist und nicht dein Hund. Aber das sind nicht die besten Erklärungen. Wenn Gott das Universum nicht gemacht hat, hat es sich selbst gemacht (Kaputtlachende GIFS)